Die neuen Movecat BGV-C1 Systeme


MOVECAT OMK-C 250-8

  • Hubhöhe: bis 0 - 24 m

  • Traglast: 250kg

  • Zweisträngigen Betrieb

  • Kompakte, leichte Bauweise

  • Ruhiger, geräuscharmer Betrieb

  • Hohe Einschaltdauer

  • Überlastschutz durch patentierte Sicherheits-Rutschkupplung

  • Bremssystem mit zwei unabhängigen Gleichstrombremsen, einzeln prüfbar

  • BG-geprüfter Getriebeendschalter für Heben und Senken, Betriebs- und Notend

  • Unterlast- / Schlaffkettenabschaltung

  • Statusboard mit TLI-Visualisierung und Testboard für unabhängige Brems- und Endschalterprüfung

  • Basicplate Kettenführung

  • Fest montierter Textilkettenspeicher

  • Schutzgrad: IP 54 / Klasse F

  • Hybrid-Anschlusskabel mit C8/24 Multipin-Stecker

  • Maße: 512x361x311

  • Eigengewicht: 68,5kg

MOVECAT MPC 4IC1 Motion Power Controller

  • Standardausführung nach BGV C1

  • Drei getrennte CPU ́s für Input/Output, Programm und Netzwerk mit Watchdog und gegenseitiger Überwachung

  • optional mit Doppel-CPU bis EN 61508* SIL 3 aufrüstbar

  • Steuert und überwacht bis zu vier OMK- oder VMK*-Kettenzüge bzw. angepasste asynchrone Drehstromantriebe (Festgeschwindigkeit)

  • Nachtdesign, Tasten und Eingabegeräte illuminiert

  • Selbstprüfung der relevanten Funktionen vor Systemfreigabe

  • einfache intuitive Bedienung

  • Auswahl der möglichen Antriebsparamter aus hinterlegter Datenbank

  • Überwachung und Anzeige der Betriebszustände wie Betriebsspannungs- und -phasenlage, Betriebs- und Notend, Temperatur-* sowie Lastfehler*, Fahrtrichtungs- und Bereitschütze, Sicherheitsrelais, der Position* und Unterlast- bzw. dynamische Lastauswertung*

  • Überprüfung der Fahrtrichtung und Sollge- schwindigkeiten bei Encoderbetrieb, Fehlerauswertung des einzelnen Zuges und der verbundenen Gruppe*

  • Lastgruppenübergreifende Fehlerüberwachung, auch im Gruppenverbund bis 60 weiteren MPC 4IC1 Controllern

  • Verwaltung von freien und geschlossenen* Antriebsgruppen

  • „Zielfahrten“ auf Position* „Zielsynchrone“ Gruppenfahrt*,

  • „Gruppensynchrone“ Fahrt (zentrale Auf-/ Ab-Bewegung von vorab ausgewählten Zügen*)

  • Eingabe von Software-Betriebs-Limitpositionen* für Heben und Senken

  • Einfache Encoderreferenzfahrt* zur Kalibrierung

  • Einfache Setup-Möglichkeit für Unter- und Überlastdefinition*

  • ergänzende Überlastermittlung über Auswertung der Nenngeschwindigkeit bei Encoderbetrieb*

  • Bypassfunktion für Unter- und Überlastzustände* Bypassfunktion für Hilfsfahrt aus Notendlagepunkten

  • Testeinrichtung für Endschalterlagen gemäß DIN 56950

  • Memoryfunktion des gesamten Setups sowie aller Betriebsparameter auch bei Stromausfall

  • Fehleranzeige mittels Display

  • Einbindung in I-Motion-Network-Bus-System, Remote oder Local Betriebs-Auswahl*

#MotionPowerController #Movecat #BGVC1 #Motor #Kettenzug

Aktuelle Einträge